Sonntag, 16. Oktober 2011

German Ravelry Treff in Frechen...

... und wir waren dabei.
Birgit, Karin, Marion, Sophie und ich sind ganz ganz tapfer sehr früh aufgestanden, haben uns um 7 Uhr in Hannover am Bahnhof getroffen und los ging die Fahrt nach Köln.


Und was macht Strickfrau im Zug? Natürlich "Zugsocking" - für das Muster war Marion zuständig und passend zur Jahreszeit gab es das Kürbissockenmuster. Wunderbar anszuschauen und ebenso leicht nebenbei zu stricken, denn Klönen und Neuigkeiten austauschen war ebenso wichtig wie stricken.


In Köln angekommen mussten wir uns erst einmal sortieren, orientieren, kurz die Sonne genießen bevor es dann mit der Straßenbahn nach Frechen ging.


Station Frechen - das erste Zeichen: hier sind wir richtig.
Ein paar Meter zu Fuß... und schon waren wir da, und wie! Voller Vorfreude!
Die Stadthalle oder der Stadtsaal Frechen - hier findet das "große" German Ravelry Treffen statt. Die Spannung steigt.... und mit dem Betreten des Saales sinkt sie leider auch wieder.
Eigentlich wussten wir vorher nicht so ganz genau was uns erwartet, aber irgendwie hatte ich ganz andere Vorstellungen von dem Treffen, als was wir dann tatsächlich angetroffen haben.
Aber erst einmal möchte ich mich für die Mühe der Organisation bedanken, denn dass so etwas viel Arbeit macht kann ich mir wirklich sehr gut vorstellen. Aber so irgendwie..., also mal ehrlich: 18 Euro Eintritt, ein Saal und bis auf ein paar wenige Stände, naja - es war leider nicht so ganz unser Ding. Gefallen haben mir die Stände von Birgit Freyer, Ulla Kröhl und das Regenbogenschaf. Workshops hatten wir nicht gebucht - es war für uns nichts dabei (das ist aber nicht die Schuld der Veranstalter).
Irgendwie alles schade, aber vielleicht waren meine Vorstellungen auch einfach zu hoch gegriffen. Ich persönlich fand es recht lieblos und ungemütlich - eher eine dahingeworfene, flüchtige Veranstaltung. Den Eintritt in Höhe von 18 Euro fand ich einfach viel zu hoch.
Eigentlich möchte ich nicht wirklich negativ über das German Ravelry Treffen schreiben - dafür war der Tag mit den Madels einfach zu schön. Der Ausflug hat sich für uns und für unsere Gemeinsamkeiten einfach gelohnt - es war so schön mit euch! Aber ein bisschen Kritik muss eben einfach sein - mir fehlte z.B. die Möglichkeit zu erkennen, wer hinter welchem Blog steckt, es gab beim Eingang keine Möglichkeiten sich vorzustellen (mit evtl. Buttons oder Schildern mit Blognamen und tatsächlichem Namen), es gab kein Ausstellerverzeichnis, wollte man ein Getränk haben musste man erst wieder aus der Halle ganz nach draussen (dort waren die Leute übrigens super nett), es stand ein Schlauchboot mit Wolle rum und erst durch Nachfragen erfuhr ich was es damit auf sich hat - sorry, fand ich nicht wirklich gut.
Nun aber gut mit der Kritik - ich habe Wolle bei Birgit Freyer und dem Regenbogenschaf gekauft, stricke nun an einer tollen Weste von Ulla Kröhl und jetzt in der doch schon späten Nacht (wieder zu Hause) bin ich irgendwie mit dem ganzen Tag doch sehr zufrieden.
Also ihr Veranstalter - es wäre schön wenn das Ravelry Treffen auch weiterhin stattfindet und mit ein bisschen mehr Liebe zu diesem sensationell tollen Hobby kann es doch nur besser werden, oder?


Im Lauf des Tages wurde dann doch tatsächlich von Sophie ein süßer Kinderschal fertig. Amelie heißt die Kleine, die diesen niedlichen Schal bald tragen darf. einfach toll, oder?


Den restlichen Tag haben wir - wie soll es auch anders sein - mit klönen, stricken, naschen, in Köln shoppen und ganz viel Spaß miteinander verbracht - Mädels, ihr seid einfach klasse.


Zu guter Letzt noch der Kölner Dom in der Abendsonne.
Um 19:26 ging unser Zug zurück nach Hannover, um 22.30 Uhr kam er so halbwegs pünktlich an und nun sitze ich hier immer noch und lasse den Tag mit einem Lächeln Revue passieren.
Es war ein schöner Tag.

Kommentare:

Willow hat gesagt…

Schade, das das Treffen an der ein oder anderen Stelle eher enttäuschend war!
Aber wie gut, das ihr Mädels euch hattet und ebensolchen Spaß!! :-)

Eigentlich wollte ich nächstes Jahr mal teilnehmen. Na, vielleicht hole ich bis dahin noch ein paar Meinungen zum Rav'Treffen ein...

Viele Grüße
Willow

Marion hat gesagt…

Ach Toby,
besser hättest Du es nicht schreiben können! Die Kritik ist absolut angebracht.
Aber es war ein wunderschöner Tag mit Euch in Köln!!! Ich Danke Dir nochmal ganz dolle für Deine tolle Organisation *knuddler*
Nun weiß ich, wie imposant der Dom ist, dass das Kölsch schmeckt und das nächste Ravelrytreffen ohne mich stattfindet :-)
Mach' Dir einen ruhigen, sonnigen Sonntag
Marion

Teffifee hat gesagt…

Moin Moin,

och nöööööööö das finde ich aber echt schade! Für den Preis so eine Enttäuschung.... das war aber ne teure Fachmesse dann*schnaub* Und ich wollte doch eigentlich auch nach Celle oder wo war das noch?

Egal, die hauptsache ist, ihr hatte mit euch selber und in Köln und um Köln rum Spaß!!

Ganz liebe Grüße

dat Teffi

Birgit hat gesagt…

Hallo Toby, hallo Mädels, es war ein feiner Tag mit Euch. Quatschen, von Herzen lachen, Gespräche, stricken, essen - einfach schön. Ravelry-Treff - ich kann's irgendwie noch nicht so richtig sortieren. Will heute auch posten und denk' auch noch mal drüber nach ...

Aaaaaaaaaaaaber völlig egal - mit Euch, von mir aus, auch zu der totlangweiligsten Veranstaltung - ist trotzdem gut :-)))

Liebe Grüße Birgit

Fadenstille hat gesagt…

Also ich sitze jetzt in La France vor dem PC und sehe euch virtuell vor mir, Birgit in ihrem neuesten Lang Design.... mit einem Lächeln.
Deine Kritik sehr angebracht, 18 Euro, gleich 36DM, das ist doch Wahnsinn, ich hätte das von Ravelry nicht gedacht...irgendwie schade, so wirbt man nur schlecht für unser Hobby, das eh nicht ganz preiswert ist....Lach
herzlichen Dank für die schönen Eindrücke
Anett