Sonntag, 31. August 2014

Man kann es drehen und wenden wie man will...

... tragbar ist er immer - mein neuer Cowl.

Aus Dornröschen Merinowolle in zweifarbigem Patent gestrickt. Das Muster ist im Prinzip ganz einfach, hat aber doch so seine Tücken und ganz ehrlich..., in kleinster Weise fernseh- oder stricktrefftauglich.

Aber mir hat es einfach mal wieder Spaß gemacht so etwas Anspruchsvolles zu stricken - grins!

Die Anleitung dazu findet ihr auf Ravelry und das gute Stück heißt "Brioche Vine Cowl" von Mercedes Tarasovich-Clark.

Nun kann ich mich wieder mit meiner Lace-Jacke beschäftigen, die zur Zeit eher langweilig zu stricken ist - zumindest im Gegensatz zu dem Cowl. Aber dazu demnächst dann mehr :-)
Ich wünsche euch allen eine schöne Woche und
liebe Grüße
Toby

 

Kommentare:

Lehmi hat gesagt…

Oh je, wenn du schon sagst, es sei anspruchsvoll dann brauche ich damit ja gar nicht erst anzufangen ...
Aber das gute Stück sieht wirklich total klasse aus ♥
LG Lehmi

Anonym hat gesagt…

Sehr hübsches Stück!!! Ich möchte schneller stricken... vielleicht würde es schon helfen, wenn ich weniger surfen und mehr stricken würde?!
Trotzdem viel Spaß bei der Lacejacke!
Dörte

Katja hat gesagt…

Das hast du ja toll hingekriegt. Der sieht wahnsinnig klasse aus. da liegt die Betonung wohl eher auf wahnsinnig??
Ja, nee, echt ein Superstückchen.
Seehr schick.
Liebe Grüße Katja

Christine hat gesagt…

Boah, ist der schön :-)
Liebe Grüße schickt Christine

Birgit hat gesagt…

Hallo Toby, ja stricktrefftauglich ist dieses Teilchen ganz sicher nicht. Aaaaaaber es sieht einfach klasse aus und gefällt mir wirklich sehr.

Viel Freude beim Tragen :-)
Birgit

Stichelbiene hat gesagt…

Der gefällt mir aber richtig gut. Da muß ich doch mal drüber nachdenken......... :-)

LG Birgitt