Samstag, 22. Oktober 2011

Stricken bei Dornröschen...

... war am vergangenen Donnerstag angesagt. Karin, Marion und ich haben uns dort verabredet und den Strickabend in der Wollwerkstatt von Christine verbracht.
Viele nette Frauen, mal wieder Begeisterung für die handgefärbte Wolle und natürlich bin ich auch mit frischer Wolle wieder nach Hause gefahren.
Es war ein toller Abend und ich freue mich schon auf eine Wiederholung, nochmal vielen Dank an Christine für ihre nette, föhliche Art und die Bereitschaft ein Stricktreffen zu organisieren.

Einen Strang der Knötchenwolle "Dämmerlicht" habe ich mir direkt in der Wollwerkstatt gewickelt und am nächsten Tag einen Loop angeschlagen. Völlig einfach zu stricken: 150 M anschlagen mit Ndl. 6, 3 rechts, 2 links bis die Wolle fast zu Ende ist und abketten - herrlich!


Nun ist er fertig, hat auch sein Label und nächste Woche darf er mir während der Arbeit an der doch schon frischen Luft meinen Hals wärmen - ich freue mich drauf.

Die beiden Sockengarne "Keiner ist wie ich" und "Laterne in der Nacht" dürfen noch ein bisschen reifen, bis sie bei mir auf die Nadel kommen. Erst sollten mal ein paar andere Projekte fertig werden.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende und
viele liebe Grüße
Toby

Kommentare:

Wonni hat gesagt…

Uuuuh, klasse, die Strängelchen. Und der Loop ist ja klasse! *schwärm*
Manchmal könnte ich mir doch echt sonstwo hinbeißen, dass ich noch so ein ganzes Stückchen weiter nördlich hocke. Amüsiert habe ich mich schon über die Frechen-Geschichten. Sehr schön!

Dir einen supertollen Sonntag!
LG
Wonni

Marion hat gesagt…

Oh, bist Du schon fertig mit dem Loop?
Sieht klasse aus mit den Knötchen!

Ja, das war ein netter Abend!
Und es war so herrlich verlockend vor den Wollregalen zu sitzen :-)

Ganz liebe Grüße an Dich
Marion

Akaleia hat gesagt…

Liebe Toby,
das hört sich gut - zudem es in der Gemeinschaft auch immer fröhlich ist.....nur kniffelige Muster sind dann bei mir nicht angebracht......:)
Ein schöner Loop ist das geworden!
HG
Birgit